rotate your phone to browse our website

Permanente Ausstellung

Das Museum entlang der Mobilität

Der Rundgang durch das Museum zur Geschichte der Mobilität beginnt beim Eingangstor zur Halle im ersten Obergeschoss. Skurril anmutende, hölzerne Fortbewegungsmittel markieren die Anfänge der Entwicklung von Fahrzeugen. Angesichts der ältesten ausgestellten Automobile fragen sich Besucherinnen und Besucher immer wieder, ob „diese Dinger“ auch tatsächlich fuhren. Sie taten es – auf Schotter- oder Naturstrassen. Eines der ältesten Autos im Museum, ein de Dietrich vis à vis mit Jahrgang 1901, fuhr im Jahr 2009 am Klassiker London-Brighton mit. Beschriftungen und audiovisuelle Präsentationen entlang der Rampe erklären immer wieder die Entwicklung der Mobilität im Lauf der Zeit und geben Hinweise zu besonderen Ereignissen oder speziellen Fahrzeugen. Die Exponate reisen hin und wieder zu Ausstellungen oder zu Institutionen, die dem Pantheon Basel nahe stehen. Immer wieder auch kommen neue Fahrgeräte hinzu, sodass sich das Museum zur Geschichte der Mobilität ständig verändert.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag10 – 17.30 Uhr
Samstag und Sonntag10 – 16.30 Uhr

Der Zutritt mit Tieren ist nicht gestattet.

Eintrittspreise, in CHF
Erwachsene10 CHF
Kinder ab 6 Jahre, Studenten, Senioren7 CHF
Kinder bis 6 Jahre in Begleitung Erwachsenergratis
Gruppen von 11 bis 25 Personen10% Rabatt
Gruppen ab 26 Personen20% Rabatt
Führung bis 25 Personen, Eintrittspreise mit 10 % Rabatt, zusätzlich200 CHF
Schulklassen bis 25 Schüler inklusive Lehrperson, pauschal220 CHF

Sponsors

Partners